08.10.17 Ein neuer Ansatz für effizientere organische Leuchtdioden?

Organische Leuchtdioden (OLEDs) finden immer breitere Anwendung in Displays und der Beleuchtungstechnik. Für eine effiziente Umwandlung von elektrischer Energie in Licht benötigen OLEDs spezielle Moleküle, sogenannte Emitter. Die derzeitigen Emitter enthalten seltene und teure Metalle, daher wird intensiv nach Alternativen gesucht. Eine aktuelle Arbeit der Gruppen von Andrew Monkman (Durham) und Peter Gilch (Düsseldorf)  zeigt, dass sich sehr einfache organische Moleküle hierfür eignen könnten. Die Arbeit ist eine Titelgeschichte der Zeitschrift ChemPhysChem.


26.09.17 Innovationsmotor Chemie NRW – “ready, steady, STARTUP”

Gemeinsame Veranstaltung der Chemieorganisationen DECHEMA, GDCh und VCI mit Unterstützung des High-Tech Gründerfonds und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Innovationsmotor Chemie NRW – “ready, steady,  STARTUP” 

eine Impulskonferenz rund um Ausgründungen aus der Chemie und Biotechnologie 

wo: Haus der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Schadow-Platz)

wann: 19. Oktober 2017 (Beginn: 10:00 Uhr; Ende ca. 16:00 Uhr) 

 

Technologieorientierte Unternehmensgründungen und deren Beiträge zu Innovation und Wachstum in NRW sind das Leitthema dieser spannenden Konferenz, für die hochrangige Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft als Mitwirkende gewonnen werden konnten.   Diskutieren Sie mit Frau Professor Steinbeck (Rektorin der HHU), Professor Pinkwart (Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in NRW), Professor Brettel (Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften für Ingenieure und Naturwissenschaftler an der RWTH Aachen) und mit Professor Müller-Kirschbaum (Corporate Senior Vice President der Henkel AG & Co. KGaA). Für die Impuls-Konferenz konnten unter anderem außerdem gewonnen werden: Dr. Brandkamp (Geschäftsführer des High-Tech...


20.07.17 HHU-Biochemie-Student erhält Preis der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie

Julian Greb (25) erhielt im Rahmen der „Night of Biochemistry“ am 11. Juli 2017 den GBM-Masterpreis für die beste Masterarbeit des Jahres 2016 im Fach Biochemie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU).


07.12.16 Fellowship für Innovation in der Digitalen Hochschullehre

PD Dr. Klaus Schaper erfolgreich bei der Einwerbung eines „Fellowship für Innovation in der Digitalen Hochschullehre“

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen hat gemeinsam mit dem Stifterverband 40 Fellowships für Innovation in der Digitalen Hochschullehre für das Jahr 2017 ausgeschrieben. Herr PD Dr. Klaus Schaper hat mit dem Projekt scheLM iLm (spezielle chemische eLearning Module – innovative Lernmodule) an der Ausschreibung teilgenommen.

Wie der Stifterverband mitteilte, gehört das Projekt scheLM iLm zu den Projekten, die im Jahr 2017 gefördert werden.

Herr PD. Dr. Schaper befasst sich seit einer Reihe von Jahren intensiv mit den Möglichkeiten  des digitalen Lehren und Lernens. In dieser Zeit sind eine Vielzahl von Modulen entstanden, die entweder digitale Methoden als Ergänzung zur Präsenzlehre einsetzen, oder aber speziell auf die Bedürfnisse der Chemie selbst entwickelte innovative Formate für Selbsttests einsetzen. Diese Module sind auf der öffentlich zugänglichen Lernplattform scheLM (www.scheLM.hhu.de) zusammengefasst. 

Basierend auf diesen Entwicklungen sollen jetzt innovative Lernmodule zur organischen Chemie für die...


11.07.16 Raman-Spektren-Blitzschnell

Mit Raman-Bildgebung lassen sich mikroskopische Objekte chemisch differenzieren – in der Abbildung zwei Polymere (rot und blau markiert). Hierzu müssen sehr viele Raman-Spektren (~ 10000-100000) aufgenommen werden. Mit einer in der Arbeitsgruppe Gilch entwickelten Technik ist es nun möglich eines solches Spektrum in einer Zehntel Millisekunde, also so schnell wie  ein Blitz, aufzunehmen. Mehr hier zu finden Sie in einer kürzlich in Optics Letters erschienen Publikation.


04.06.16 Mit Naturstoffen Resistenzen begegnen

30.05.2016 - Ab Oktober nimmt ein neues Graduiertenkolleg an der Heinrich-Heine-Universität die Arbeit auf.


17.05.16 Rolle von Zuckermolekülen bei Viruserkrankungen

12.01.2016 – Die neue eingerichtete, standortübergreifende DFG-Forschergruppe VIROCARB beschäftigt sich mit der Rolle bestimmter komplexer Zuckerstrukturen, der Glykane bei Virusinfektionen. In der Teilgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Laura Hartmann synthetisieren Düsseldorfer Wissenschaftler am Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie dabei neuartige Zuckerpolymere. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die an insgesamt sechs Standorten angesiedelte Forschergruppe ab dem Frühjahr 2016.


29.02.16 Prof. Dr. Thomas J. J. Müller in den Vorstand der Liebig-Vereinigung gewählt worden.

Das Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie gratuliert.


04.01.16 Prof. em. Dr. L. Birkofer ist im Alter von 104 Jahren gestorben

Das Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie trauert.


02.12.15 Forschungsstarke HHU: DFG bewilligt neuen Sonderforschungsbereich zu Membransystemen (SFB 1208)

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet zum 1. Januar 2016 den Sonderforschungsbereich SFB 1208 „Identität und Dynamik von Membransystemen – von Molekülen bis zu zellulären Funktionen“ an der Heinrich-Heine-Universität ein. Unter der Leitung von Prof. Dr. Lutz Schmitt (Lehrstuhl für Biochemie I) werden Arbeitsgruppen aus Biologie, Chemie, Pharmazie sowie der Medizinischen Fakultät für zunächst 4 Jahre forschen. Angelegt ist die Forschung auf die maximale Laufzeit von 12 Jahren. Gut 10 Millionen Euro stellt die DFG für die erste Periode zur Verfügung.


Treffer 1 bis 10 von 25

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Chemie