01.06.12 11:50

Heisenberg-Professur von Dr. Peter Gilch verlängert

By: V.U.

Heisenberg-Professur von Dr. Peter Gilch verlängert

Die undefinedHeisenberg-Professur ist ein Förderprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Die Förderung läuft über drei plus zwei Jahre. Dr. Gilch wurde die Professur 2009 zugesprochen. Nach erfolgreicher Zwischenevaluation wurde die Förderung nun um zwei Jahre verlängert.

Peter Gilch (undefinedwww.gilch.uni-duesseldorf.de/Start) studierte von 1990-95 an der Universität Konstanz Chemie. Nach einer Diplomarbeit im Bereich der Physikalischen Chemie (Prof. Dr. U. E. Steiner) ging er zur Promotion an die TU München (Prof. Dr. M. E. Michel-Beyerle), die er 1999 abschloss. Die Arbeit wurde mit dem Albert-Weller-Preis der Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie ausgezeichnet. Im Anschluss arbeitete er bis 2004 an der LMU München unter Betreuung von Prof. Dr. W. Zinth  an seiner Habilitation in Experimentalphysik. Danach war er bis zu seinem Ruf nach Düsseldorf 2009 als Privatdozent an der LMU tätig. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit ultraschnellen molekularen Prozessen, die in der Photophysik, -chemie und -biologie auftreten. Untersucht wurden und werden zum Beispiel die UV-Schädigung von DNA, die Photochemie von Nitroverbindungen und der Einfluss des Elektronspins auf chemische Prozesse. Seit einigen Jahren entwickelt seine Gruppe zudem ein neues Verfahren der Raman-Mikroskopie.

Responsible for the content: E-MailWE Chemie