08.10.17 08:55

Ein neuer Ansatz für effizientere organische Leuchtdioden?

Von: Klaus Schaper

Coverbild

Organische Leuchtdioden (OLEDs) finden immer breitere Anwendung in Displays und der Beleuchtungstechnik. Für eine effiziente Umwandlung von elektrischer Energie in Licht benötigen OLEDs spezielle Moleküle, sogenannte Emitter. Die derzeitigen Emitter enthalten seltene und teure Metalle, daher wird intensiv nach Alternativen gesucht. Eine aktuelle Arbeit der Gruppen von Andrew Monkman (Durham) und Peter Gilch (Düsseldorf)  zeigt, dass sich sehr einfache organische Moleküle hierfür eignen könnten. Die Arbeit ist eine Titelgeschichte der Zeitschrift ChemPhysChem.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Chemie