Ziel des Bachelorstudiengangs Chemie ist es, den Absolventinnen und Absolventen das inhaltliche und methodische Rüstzeug zu vermitteln, mit dem sie in den vielfältigen Bereichen der Chemie eigenständig und in Teamarbeit arbeiten können. Die Absolventinnen und Absolventen sollen chemische Fragestellungen auf molekularer Ebene untersuchen und gewonnene Erkenntnisse und Fragestellungen anschaulich dokumentieren und präsentieren können. Um dieses Ziel zu erreichen, wird im Bachelorstudiengang Chemie ein fundiertes, breites Grundlagenwissen einschließlich der dazugehörenden Methodenkompetenz vermittelt. Praktika haben zur Vertiefung und Umsetzung theoretischer Kenntnisse einen hohen Stellenwert. Zu Beginn des Studiums werden die Grundlagen in Physik und in den mathematischen Methoden in der Chemie erarbeitet. Darüber hinaus sollen die Studierenden mit den gesetzlichen und gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen vertraut gemacht werden.

Die Qualifikationsziele des Bachelorstudiengangs lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs

  • verstehen naturwissenschaftliche Grundzusammenhänge,

  • verfügen über fundierte Kenntnisse in den chemischen Kernfächern (Anorganische, Organische und Physikalische Chemie),

  • verfügen über Grundkenntnisse in Biochemie, Theoretischer Chemie und Polymerchemie,

  • besitzen die Fähigkeit zu praktischer chemischer Laborarbeit,

  • kennen die relevanten, gesetzlichen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen,

  • können fachrelevante Probleme analysieren, dazu den aktuellen Wissensstand recherchieren und sich so eigenständig neue Wissensgebiete erarbeiten,

  • können Aufgaben wissenschaftlich lösen und Ergebnisse fachkundig beurteilen und präsentieren,

  • kennen ihre wissenschaftlichen Interessensgebiete und haben eine fachliche Orientierung.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Chemie