Master Biochemie

Der Masterstudiengang Biochemie ist als zweiter Teil des konsekutiven Bachelor-/Masterstudiengangs Biochemie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf konzipiert. Das Masterstudium ist forschungsorientiert und baut auf dem im Bachelorstudiengang erworbenen grundlegenden Wissen und den experimentellen Fähigkeiten in Chemie, Biochemie und Biologie auf. Das Masterstudium zielt auf Methoden- und Systemkompetenz, die zum selbständigen Erkennen und Lösen komplexer Problemstellungen im Schnittbereich von Chemie, Biochemie/Biotechnologie und Molekularer Zellbiologie befähigen. Das Masterprogramm orientiert sich dabei an den wissenschaftlichen Profilen der beteiligten Hochschullehrer. Es beinhaltet den Pflichtbereich „Proteinkatalyse – Grundlage und Anwendung“, und die zwei Wahlpflichtbereiche „Chemische und Physikalische Biologie“ und „Molekulare Zellbiologie“. Das breite Angebot ermöglicht den Studierenden, ihre Ausbildung an neue wissenschaftliche Entwicklungen sowie an aktuellen Anforderungen der Industrie auszurichten. Das Masterprogramm befähigt zu einem Promotionsstudium.

Die Regelstudienzeit ist 4 Semester. Insgesamt müssen 120 Kreditpunkte erworben werden. 45 Kreditpunkte werden im Pflichtbereich erworben. Aus beiden Wahlpflichtbereichen ist je mindestens ein Modul zu wählen. Bis zu 15 Kreditpunkte können auf ein nicht-benotetes Forschungspraktikum entfallen. Die Masterarbeit wird mit 30 Kreditpunktenbewertet (s. undefinedModulplan).

Eine Liste der anerkannten Module und Links zu den Modulbeschreibungen finden Sie in der undefinedModulliste.

Antragstellung

undefinedZulassungsantrag

Studienberater

PD Dr. Ulrich Schulte

Gebäude: 26.42
Etage/Raum: 03.30

Tel.: +49 211 81-12020
Fax: +49 211 81-15310

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Chemie