Überblick über das Studium Wirtschaftschemie, Master of Science


Im 3-semestrigen Masterstudiengang erfolgt die Weiterbildung auf hohem wissenschaftlichen Niveau mit engem Bezug zur aktuellen Ausrichtung der chemischen und wirtschaftswissenschaftlichen Forschung an der Heinrich-Heine-Universität.

Das modular aufgebaute Masterstudium dient der Vertiefung, der Erweiterung und der Spezialisierung der im Bachelor vermittelten Kenntnisse und kann nach bestandenem Bachelor-Studium der Wirtschaftschemie (oder äquivalent) begonnen werden. Neben den Basismodulen mit weiterführenden Aspekten der Kernfächer gestaltet ein bedeutender Anteil spezialisierter Wahlpflichtmodule das Studium in weiten Teilen projektorientiert und forschungsbezogen, wobei stets der Bezug zur beruflichen Praxis im Auge behalten wird. Die Module fassen jeweils mehrere Lehrveranstaltungen in aufeinanderfolgenden Semestern zusammen. Die Prüfungen werden studienbegleitend abgelegt. Das Schwergewicht liegt im Masterstudiengang auf dem eigenständigen Arbeiten der Studierenden.

Das Studium wird mit der Masterarbeit abgeschlossen, die rein chemisch oder wirtschaftswissenschaftlich orientiert sein kann oder sich mit Themen auf der Schnittstelle von BWL und Chemie beschäfigt.

Bei der Anmeldung zur Prüfung eines Wahlpflichtmoduls der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät bzw. beim Rücktritt von einer derartigen Prüfung sind formale Randbedindungen zu beachten, die undefinedhier erläutert werden.

Elektronische Anmeldung von Abschlussarbeiten

Ab dem 20. November 2017 erfolgt die Anmeldung von Masterarbeiten elektronisch über das Portal. Zeitraubende Wege zum Prüfungsamt werden damit künftig unnötig. Studierende sollten zunächst - wie bisher auch - mit einem Betreuer oder einer Betreuerin einer Abschlussarbeit ein Thema absprechen. Das elektronische Anmeldeverfahren wird dann durch die Studierenden angestoßen. Eine detaillierte Anleitung finden Sie undefinedhier.

Studienverlaufsplan

undefinedModulhandbuch M.Sc.

Eignungsfeststellungsordnung

Die aktuelle Prüfungsordnung finden Sie in den undefinedAmtlichen Bekanntmachungen Nr. 13/2013

Studiengang Master of Science Wirtschaftschemie
Beginn Zum Sommersemester (01. April) jeden Jahres
Studiendauer 3 Semester Regelstudienzeit
Kapazität Keine Beschränkung
Zulassung Abgeschlossenes Studium in Wirtschaftschemie (oder äquivalent) mit dem Grad Bachelor of Science sowie Nachweis der besonderen Eignung nach der Ordnung der Feststellung der besonderen Eignung für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie
Studienaufbau Im Masterstudiengang werden 65 Semesterwochenstunden absolviert zuzüglich des Mastermoduls (Masterarbeit). Dieses entspricht 90 (72+18) ECTS-Leistungspunkten.
  Module Chemie:
- 37 Semesterwochenstunden
- Lehrform: Vorlesungen, Übungen und Praktika aufbauend auf den Grundlagen des Bachelor-Studiums
- Pflichtmodule: anorganische Chemie, organische Chemie, physikalische Chemie
- Wahlpflichtmodule: etwa 20 verschiedene Angebote der unterschiedlichen Lehrstühle
  Module BWL/ VWL:
- 28 Semesterwochenstunden
- Lehrform: Vorlesungen und Gruppensitzungen.
- Pflichtmodule: betriebswirtschaftliche Theorie 1, allgemeine VWL
- zwei Wahlpflichtmodule (siehe Modulhandbuch, oben)
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Chemie