Zum Inhalt springenZur Suche springen

News Detailansicht

Schnell zum ultraschnellen Elektrontransfer

Organische Donor-Acceptor-Konjugate wurden in photovoltaischen Elementen, in der molekularen Elektronik und in lichtemittierenden Dioden als zentrale Funktionseinheiten eingesetzt. Oft ist die Synthese solcher Verbindungen mühsam und nicht sehr effizient. undefinedThomas J. J. Müllers Forschungsgruppe hat nun eine Strategie entwickelt eine Vielzahl dieser funktionalen Verbindungen elegant herzustellen.

Dabei setzen sie die Ugi-Vierkomponenten-Reaktion ein, bei der Donoren und Acceptoren in einem einzigen Schritt und hochkonvergent in einem Ein-Topf-Verfahren verknüpft werden. Für eine dieser Zielverbindungen (siehe Abbildung) wurde von undefinedPeter Gilchs Forschungsgruppe  mittels Femtosekundenspektroskopie gezeigt, dass nach Lichtanregung in weniger als einer Picosekunde eine Ladungstrennung auftritt und dass dieser ladungsgetrennte Zustand langlebig ist. Diese Eigenschaften begünstigen die Anwendung der Substanz in photovoltaischen Elementen. Die Interpretation der experimentellen Daten konnte mit Unterstützung der Forschungsgruppe für Theoretische Chemie der HHU Düsseldorf erhalten werden (undefinedDr. Vidisha Rai-Constapel). Ein Bericht über diese interdisziplinäre Arbeit erschien kürzlich von undefinedS. Bay et al.

 

Kategorie/n: Chemie-Aktuelles
Verantwortlichkeit: