20.07.2020 12:25

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

92 neue Promovierte im digitalen Sommersemester

Von: Carolin Grape

Das Sommersemester an der Heinrich-Heine-Universität (HHU) war Corona-bedingt kein gewöhnliches Semester. Der Anzahl der Promovierten an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät hat es aber keinen Abbruch getan, im Gegenteil: 92 Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen haben seit der letzten Promotionsfeier (Ende Januar dieses Jahres) erfolgreich ihre Promotion abgeschlossen. Und damit sogar sechs mehr als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

Ein Doktorhut aus der Biologie. (Foto: HHU/Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät)

Im Zusammenhang mit den allgemeinen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des Virus SARS-CoV-2 wurde die Präsenz ab März auf dem Campus massiv eingeschränkt.

Nach nur fünf Wochen konnten in der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät dann wieder Präsenzprüfungen durchgeführt werden. „Normalerweise laufen unsere Promotionsprüfungen unter Beteiligung der Öffentlichkeit ab. In diesem Sommersemester durften nicht mehr als sechs Personen im Prüfungsraum anwesend sein unter strenger Einhaltung der Hygienemaßnahmen - insbesondere die durchgehende Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m musste gewährleistet sein. Für viele unserer Promovenden war das eine ungewöhnliche Situation. Diese haben sie mit Bravour gemeistert; sie können sehr stolz auf ihre Leistungen sein. Mit der Promotion der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät sind sie ideal für die Übernahme von Führungspositionen innerhalb und außerhalb der akademischen Welt vorbereitet“, so Dekan Prof. Dr. Dr. h.c Peter Kleinebudde.

In diesem Sommersemester erhielten 49 Nachwuchswissenschaftlerinnen und 43 Nachwuchswissenschaftler ihren Doktortitel. Das größte Kontingent stellen auch diesmal wieder die Doktoranden und Doktorandinnen der Biologie (41), gefolgt von der Chemie (18), der Pharmazie (15), der Physik (7), der Informatik (6), der Mathematik (3) sowie der Psychologie (2). Der Kreis der Promovierten ist international. Die 25 Promovierten aus dem Ausland stammen aus 17 Ländern: darunter China, Ghana, Iran und Indonesien.

Auf die traditionelle Promotionsfeier wird diesmal Corona-bedingt leider verzichtet. Nichtsdestotrotz ist die Fakultät stolz auf die große Zahl an Promovierten. Dieser Erfolg ist auch dem Einsatz der Mitarbeiterinnen im Promotionsbüro der Fakultät, Athina Stefanidou und Silke Krispin, zu verdanken.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Chemie